27 Mai 2017

Bielefelder Weißstorch

Das Bielefelder Weißstorchpaar hat auch dieses Jahr wieder Bruterfolg.
Ich konnte heute Nachmittag einen Altvogel mit zwei Jungvögeln auf dem
Horst in der Johannisbachaue beobachten.
Vor ein paar Wochen berichtete die Presse schon von offenbar
geschlüpften Jungvögeln, zu dieser Zeit war allerdings noch nichts zu
sehen, aber auch aktuell liegen die beiden noch sehr tief im Horst und
sind am Besten mit dem Spektiv von der Deponie aus zu beobachten....
Viele Grüße von Simon B.

Enger Bruch

Wenn auch kein Vogel, so hat mich dieses Gemeine Grünwidderchen-Weibchen an einer Kuckuckslichtnelke im Bruch am Quellsumpf doch sehr fasziniert. Es ist laut Pähler stark im Bestand gesunken, da es immer weniger ungedüngte blütenreiche Wiesen gibt. Das zeigt wieder einmal, dass das Bruch nicht nur ornithologisch etwas zu bieten hat. Heute habe ich übrigens erstmals die Köpfchen der jungen Störche über den Nestrand schauen sehen. Sie sind noch sehr klein und schwach. Hoffentlich können die Altvögel sie durchbringen.
Ein wunderschönes Wochenende wünscht
Holger Stoppkotte

Möwe über Bi-Theesen

Hallo,
diese Möwe flog gerade über Bi-Theesen.
Ist das eine fast adulte Heringsmöwe?

Im Voraus Danke, LG Holger

Schöner Maifrühmorgen im Großen Torfmoor


Heute beobachtet :
5 Brandgänse
4 Krickenten
1,0Tafelenten
2 Rohrweihen
1 Baumfalke 
2 Kraniche
1 Bruchwasserläufer
1 Gr. Brachvögel
1 Bekassine 
2 Kuckucke 
4 Schafstelzen 
3,1 Blaukehlchen 
1,1 Schwarzkelchen mit 3 juv .
2 Gelbspötter 
1,0 Neuntöter 
3,0 Pirole

J. Prüßner 

Von meinem Samsung Galaxy Smartphone gesendet.

26 Mai 2017

Rieselfelder Münster

Bei einer Runde durch die Rieselfelder Münster waren wiedermal einige
schöne Arten dabei. Highlights waren morgens schon zwei weibliche
Bartmeisen, die im Schilf auftauchten und leider auch ebenso schnell
wieder verschwanden (Foto 1) und ein Paar Blaukehlchen (Fotos 2-4), die
intensiv am Füttern waren. Es handelte sich um das beringte Männchen
("C21"), das ja schon von mehreren Fotografen in Münster festgehalten
werden konnte.
Außerdem waren noch Arten wie Baumfalke, Rohrweihe, zwei Steinkäuze,
Zwergmöwen, Kolbenenten mit Pullis, mind. 3,1 Kuckucke, zwei
Wasserrallen lange am Schilfrand sichtbar und vieles mehr zu sehen und
zu hören!

Viele Grüße von Heiko und Simon B.

Rätselgreif

Hallo,

ich finde die Aufgabe, die Dirk uns gestellt hat, ja total spannend. Ich habe gerade mal von dem link ein Bild genommen und in gleicher Größe übereinander gelegt und dann nebeneinander.
Die Proportionen sind schon anders aber auch erstaunlich ähnlich dafür, dass es zwei völlig andere Bilder sind.
@MB: wenn Kaiseradler erst im 6 KJ die Adultfärbung erreichen, dann sind wohl einige Zwischenfärbungen, die man nicht immer alle in Abbildungen vor sich hat, ein gewisser Unsicherheitsfaktor. Allerdings ist beim Kaiseradler ja bereits im 3.4.KJ nur noch an der Basis des Stoßes eine weiße Zeichnung vorhanden, die dem Rätselbild im Flug entsprechen.
Da ich auch selber fotografiere, ist meine Erfahrung, dass man die leichten Farbunterschiede des Gefieders auf Bildern kaum für eine genaue Bestimmung verwenden kann, da hier das Licht sehr täuschen kann. Helle Zeichnungen der Handschwingenbasis sind da meiner Meinung nach besonders anfällig. Aber der Einwand, dass ein Bild exakt im Profil die Relationen durch das Tele verzerrt, kann ich nicht nachvollziehen. 100% Profil ist 100% Profil. Wenn man den Kopf dreht, kann der Schnabel kleiner wirken, aber nicht durch "zuviel" Profil größer ;-).
Da kann die Perspektive nicht wirklich täuschen.
Trotzdem bin ich weiterhin unsicher und werde mal den Falkner von Berlebeck fragen, was der meint. Die kennen die Vögel doch am besten aus nächster Nähe.

LG Holger

Nebel und Sonne in Windheim

Sehr interessante Nebelschwaden, die sich Mittags auflösten.
An dieser Stelle ein paar Foto´s vom Feldhasen, Goldammer 
und Neuntöter.

Gruß Heinz Mertineit

Gifteinsatz an der Windheimer Kirche

Heute früh glaubte ich meinen Augen nicht zu trauen:

Direkt an der Kirche von Petershagen-Windheim sprühte ein erwachsener
Mann (der Küster?) Gift auf den zur Kirche führenden Kiesweg.

Ist wohl nix mit Schöpfung und so an diesem kirchlichen Ort...

Ich hätte den Mann bei seinem Tun gerne fotografiert, aber dann hätte es
sicher Ärger gegeben wegen "Recht auf eigenes Bild" undsoweiter.

Unfassbar, dass es so etwas gibt!

Eckhard Möller


---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

Flussseeschwalben-Cam Steinhuder Meer

Eckhard Möller

Die Brutgeschäfte der Steinhuder Meer-Flussseeschwalben kann man jetzt
in Echtzeit erleben:

http://www.oessm.org/blog/?page_id=9021



---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

Steinwälzer in Kalletal-Varenholz

Gestern war in der Kiesabgrabung an der Weserfähre in Kalletal-Varenholz ein Steinwälzer zu beobachten, der seinem Namen alle Ehre machte und auch vor größeren Brocken nicht zurück schreckte. Leider im Gegenlicht schlecht zu fotografieren.

 

Dieter und Achim


Virenfrei. www.avast.com

Windheim

Bereich Sandgrube Windheim
und am Bahndamm
1 Turteltaube
1 Nachtigall
1 Fitis
1,1 Schwarzkehlchen
Sandgrube
Lachmöwen sind am Brüten
keine Schwarzkopfmöwen
Windheimer Marsch
Angelteiche Windheim
1 Singdrossel
Blässhühner am Brüten
Haubentaucher am Brüten
Gewässer südostl. beobachtet
Brandgänse
2 ad. + 6 pullis (Belegfoto)
1 Flussseeschwalbe
1 Kolbenente (M)
1, 1 Löffelente
1 Kolkrabe
Gruß
Hans-Jürgen Meier



Windheim: Turteltaube im Nebel

50 Meter Sichtweite und totale Nebelsoße waren heute früh die äußeren
Bedingungen in der Petershagener Weseraue.
An der Sandgrube Windheim ruhten 2 Turteltauben, eine davon rief
fortlaufend.
Über dem Wasser jagte eine Flussseeschwalbe, leider keinerlei Anzeichen
von Brutaktivitäten.
Keine Spur von Schwarzkopfmöwen.
In der Windheimer Marsch jagten 2 Flussseeschwalben.
Dort eine männliche Kolbenente, die eine Stunde vorher auch in der
Sandgrube schwamm.

Eckhard Möller



---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

25 Mai 2017

Dümmer Ochsenmoor

Sumpf- und Schilfrohrsänger, Bekassine, Rotschenkel, Uferschnepfe, Wiesenschafstelze, Wiesenpieper und ein Hase waren heute gut zu fotografieren. Ein Schwarzkehlchen verfolgte zwei Kuckucke.
Außerdem waren Blau- und Braunkehlchen zu sehen. Eine junge graue Meise kann ich nicht genau bestimmen. Wer kann das?

Andreas Schäfferling
http://www.naturgucker.de/?gebiet=-1013181328

Enger Bruch

Hurra!!
Mindestens zwei kleine Schnäbel reckten sich heute gegen 17:05 dem stolzen Storchenvater entgegen. Vermuitlich ist der Schlupf zwischen dem19. und 21. Mai erfolgt.
 
Eckhard Lietzow
 

www.lietzow-naturfotografie.de
eckhard.lietzow@gmx.de

Steinhuder Meer

Eine kleine Übersicht meiner
Beobachtungen am Rundweg.
von 05:15 Uhr bis 09:00 Uhr
1,1 Neuntöter
Schilfrohsänger
Teichrohrsänger
3 Kiebitze nicht flügge
Stare Füttern den Nachwuchs
2 Seeadler
2 Fischadler
1 Großer Brachvogel
3 Trauerseeschwalben
1 Flussseeschwalbe
1 Moorente
Lachmöwen sind am brüten
1 Wiesenpieper mit einem
schwarzen Brustfleck
Gruß
Hans-Jürgen Meier


24 Mai 2017

Schwarzstorch, Schwarzmilan über Bi-Theesen

Hallo,

zuerst eine späte Antwort auf eine Frage von Uwe:
so sieht mein, nicht immer von Nachbarn geschätzter, Vorgarten aus (von wegen Wendehals ;-)).
Gerade ein Schwarzstorch hoch über den südöstl. Teil von Theesen.
Außerdem zwei Ausschnitte von einem Schwarzmilan von vorgestern, die aufgrund der Mauserlücken oder was auch immer das war, den Vogel noch mindestens für ein paar Tage wiedererkennbar machen. Also bitte drauf achten.

LG Holger

Greif aus Griechenland

Hallo Zusammen,
 
eine richtig coole Griechenland-Reise liegt hinter uns. Mit tollem Wetter, netten Leuten und fast 200 Vogelarten. Eine davon ist dieser Greif den ich mit meiner 100,- € Kamera aus ca. 10 m Entfernung knipsen konnte (wir hatten uns mit dem Kleinbus an geschlichen :-) Eigentlich glaubte ich, es sei nicht schwer den Vogel sicher anzusprechen, war dann überrascht, als 2 Kollegen jeweils eine andere Diagnose abgaben. Also möchte ich ihn hier zu Diskussion stellen und freue mich auf eure Kommentare!
Mit besten Grüßen,
Dirk Wegener

Griechengreif im Flug

23 Mai 2017

Windheim

Mindestens zwei Reviere des Neuntöters sind im Gebiet. Die Graue Fleischfliege dient wohl der Balzfütterung, für Jungvögel scheint es mir noch zu früh zu sein.
Andreas Schäfferling
http://www.naturgucker.de/?gebiet=-1971522131

Braunkehlchen, Baumfalke

Steinhorster Becken: Nachdem sich nur kurz ein Baumfalke zeigte (kein Foto möglich - Gruß an die beiden Mitbeobachter), konnte ich trotz  der insgesamt eher mäßigen Beobachtungslage neben einem recht zutraulichen Turmfalken ein Braunkehlchen ablichten.

MfG

Manfred Kolleck



Großes Torfmoor

Heute tolle Beobachtungen im Hiller Moor:
1 Baumfalke
3 ad. Kraniche
2 Gr. Brachvögel
1 Bekassine
3 Kuckucke
4 Schafstelzen
2 singende Blaukehlchen 
3 Schwarzkelchen mit 3 juv.
2 Gelbspötter
1 Neuntöter
2 Pirole 
Ob der große schäferhundartige Hund, der frühmorgens allein hinter der Matschkuhle durch den Wald lief wohl ein Wolf war? Ich habe ihn nur kurz gesehen. Kein Spaziergänger weit und breit.
Jürgen  Prüßner 






Von meinem Samsung Galaxy Smartphone gesendet.

Wanderfalke in Bielefeld?

Ein Kollege zeigte mir heute das angehängte Bild und vermutete meiner
Meinung nach richtig, einen Wanderfalken auf einem Baugerüst
fotografiert zu haben. Die Aufnahme wurde heute Morgen in der
Altdorfer Straße in Bielefeld gemacht. Da wird es wohl Zeit, einen
Wanderfalkenkasten am Schornstein des Kältewerks der Universität
anzubringen...

--
Joern Clausen
http://www.oe-files.de/photography/

Noch Plätze frei!

Vögel beobachten mal anders und woanders. Jeder der Natur und Berge mag kommt hier auf seine Kosten. Auch für nicht-Ornis geeignet!
Info's auch gerne telefonisch:
0171/14 21 630
Dirk Wegener

22 Mai 2017

Kuckuck in der Johannisbachaue

Beim Fotografieren von Insekten am Johannisbach habe ich einen Kuckuck rufen gehört.

Ich hoffe, dass es nicht dieser ältere Herr auf dem Fahrrad war !

VG Hans H.

 

Ochsenmoor

Beobachtungen im Ochsenmoor
von 10:45 Uhr bis 14:45 Uhr
ca. 32 Uferschnepfen es können
auch mehr gewesen sein.
1 ad. Uferschnepfe beringt
2 junge Uferschnepfen
wahrscheinlich beide beringt.
1 Rotschenkel
Kiebitze unterschiedlich groß
keine Kampfläufer, im Bereich
der Einbahnstraße gesichtet.
2 ad. Große Brachvögel
mit einem pulli nicht flügge nur Sichtung.
2 ad. Große Brachvögel Überflug
1 Rohrweihe
Schäferhof
1 ad. Weißstorch + 3 pullis
Station
1 ad. Weißstorch + 3 pullis
Stare haben hier Nachwuchs
fleißig am Füttern. 8 kurze Filme
bei der Fütterung
Hüde
3 Weißstörche pullis
Gruß
Hans-Jürgen Meier